Die IGSN-Schildkrötenschutztage werden von der Interessengemeinschaft Schildkrötenschutz und Nachzucht e.V. (IGSN e.V.) in Zusammenarbeit mit der Schildkrötenauffangstation Dorsten e.V., der Landschildkröten-Auffangstation Kitzingen e.V., sowie der Auffangstation für Landschildkröten Stuttgart ausgetragen und organisiert. Zudem unterstützt uns die Vivaristische Vereinigung e.V. (ViVe e.V.)

Die zweiten IGSN-Schildkrötenschutztage finden vom 14. Oktober 2017 (13.00 Uhr) bis zum 15. Oktober 2017 (14.30 Uhr) in Gladbeck statt.

Der Veranstaltungsort ist das „Haus Kleimann-Reuer“, Hegestraße 89 in 45966 Gladbeck. Das Hotel bietet eine begrenzte Anzahl an Hotelzimmer für das Veranstaltungswochenende an. Bitte buchen Sie rechtzeitig.

An den beiden Tagen werden namhafte Referenten Fachvorträge aus den Bereichen „Schildkrötenkrankheiten“, „Schildkrötenauffangstationen und ihre Aufgaben“, „Was macht die Schildkröte zu einem besonderen Tierheimtier?“, „Manche Schildkrötenarten werden in der EU nicht weiter geduldet“, „Schildkröten aufnehmen bedeutet Artenschutz und Tierschutz gleichermaßen zu beachten“ vortragen. Zudem wird ein Positivbeispiel vorgestellt, das zeigt, wie gut eine Behörde mit einer Auffangstation (einem Tierheim) zusammenarbeiten kann. Das genaue Programm wird in Kürze vorgestellt. Bei einem gemütlichen Abendessen werden die Vorträge noch mal diskutiert und eine Podiumsdiskussion gibt den Teilnehmern die Möglichkeit, den Referenten gezielte Fragen zu stellen.

Eingeladen sind Tierschutzvereine, Tierheime, Tierpfleger und Betreiber von Reptilien und Schildkrötenauffangstationen, Behördenangestellte und all diejenigen, die sich intensiv mit dem Thema Schildkrötenschutz auseinandersetzen.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und es ist eine Anmeldung erforderlich (Hier kann man sich anmelden…). Die Teilnahmegebühr für beide Tage beträgt pro Person einmalig 15 Euro (IGSN-Mitglieder zahlen 10 Euro). Jeder Teilnehmer erhält während der Veranstaltung eine Teilnahmebestätigung, die bescheinigt, dass er sich weitergebildet hat.

Ziel dieser Veranstaltung ist es, die engere Zusammenarbeit von Menschen zu fördern, die sich intensiv um den Schildkrötenschutz bemühen. Eine Vernetzung unter den Vereinen und Stationen, sowie den Tierheimen und ihren Angestellten, um Länderübergreifend schnelle Hilfe zu finden. Und natürlich Aufklärung durch Informationsaustausch.

Bereits 2016 fanden in Hörblach (Bayern) die ersten IGSN-Schildkrötenschutztage statt. Auf Grund der positiven Resonanz und der einheitlichen Meinung, dass diese Veranstaltung fortgesetzt werden muss, folgen also 2017 die 2. Schutztage. Dieses Mal in NRW, damit jeder Mal in den Genuss der weniger weiten Anreise kommt. Eine Zusammenfassung der ersten Schildkrötenschutztage findet man hier

Für weitere Fragen senden Sie bitte eine Nachricht an: ralf.czybulinski@ig-schildkroetenschutz.org

Postanschrift: IGSN e.V. / Postfach 200414 / 46225 Bottrop.

Print Friendly
2. IGSN-Schildkrötenschutztage in Gladbeck
Markiert in: