Vogelmiere
(Stellaria media)

Kurzbeschreibung:
Familie: Nelkengewächs
Wuchsform: niedrig, kriechend
Blütezeit: März bis Oktober
wirkt:

  • appetitanregend
  • harntreibend
  • stoffwechselanregend
  • schleimlösend
  • wundheilend

Anmerkungen:
Die Vogelmiere wächst ganzjährig, sogar bei Frosttemperaturen. Daher steht sie selbst im Winter als Futter zur Verfügung.
Sie ist einjährig und bedeckt in kurzer Zeit den Boden geradezu teppichartig. Die Triebe werden bis zu 40 cm lang und wurzeln weiter, wo sie den Boden berühren. Gerne wächst die Vogelmiere auf nährstoffreichen Böden, bevorzugt im Garten.
Die Blüten sind klein, weiß und sternförmig.
Als Wildgemüse kann man diese nährstoffreiche Pflanze als Salate, Suppen und Quark nutzen.

 

Print Friendly
Futterpflanze des Monats Januar 2014
Markiert in: