Löwenzahn
(Taráxacum officinále)

Kurzbeschreibung:
Familie: Korbblütler
Wuchsform: erst Rosette, dann Stengel mit Blüte
Blütezeit: April bis Juli

wirkt:

  • blutreinigend
  • harntreibend
  • bei Gicht und Rheuma
  • bei Leber-, Galle- und Nierenbeschwerden
  • bei Hautkrankheiten und Allergien
  • Erkrankungen der Atemwege

Anmerkungen:

Der Löwenzahn ist derzeit allgegenwärtig. Er erreicht eine Größe von 10 bis 60 cm. Die mehrjährige Pflanze enthält in allen Pflanzenteilen Milchsaft.

Alle Pflanzenteile können auch für uns Menschen verwertet werden. Die Blüten z.B. als Löwenzahnhonig, die jungen Blätter als Beigabe im Salat, die Wurzel getrocknet und gerieben als Löwenzahnwurzeltee. Auch der Frischpflanzenpresssaft ist besonders im Frühjahr beliebt.Unsere Tiere lieben Blüten, Blätter und Stengel. Letzterer ist hohl. Ein nötiges Entwurmungsmittel kann prima mit einer Spritze eingefüllt und sauber verabreicht werden.

Print Friendly
Futterpflanze des Monats Mai 2014
Markiert in: