Die Mahonie steht häufig an Straßenrändern und fällt durch ihre dunkelblauen/ violetten Beeren auf. Sie wird von Kindern leicht mit Heidelbeeren o.ä. verwechselt.

Mahonie-annett-werner

 

Die Mahonie enthält, so wie die Berberitze, Berbin und gilt als leicht giftig. Vor allem die Wurzeln enthalten den Giftstoff. Für den Menschen ist die Mahonie i.d.R. ungefährlich. Lediglich Kleinkinder könnten durch den Verzehr der Beeren an Magen-Darmbeschwerden leiden. Für Kleinsäuger ist die Mahonie nachweislich giftig. Über die Giftigkeit für Schildkröten ist wenig bekannt.

mahonie-annett-werner-2

Autor: Anika Suski
Foto: Annett Werner
Quelle: www.germanturtleclub.com

Print Friendly
Giftpflanzen: Mahonie (Mahonia aquifolium)
Markiert in: