Die Tiger- Lilie besitzt den wissenschaftlichen Namen Lilium tigrinum oder auch Lilium lancifolium. Sie gehört zur Familie der Liliengewächse (Liliaceae) und der Gattung der Lilien (Lilium). Liliengewächse sind häufig stark giftig.

Die komplette Tiger- Lilie enthält Tuliposide und ein weiteres unbekanntes Toxin. Tuliposide sind Kontaktallergene. Die Tiger- Lilie ist speziesspezifisch sehr stark giftig. Speziesspezifisch bedeutet, dass die Giftigkeit für unterschiedliche Tierarten verschieden sein kann. Katzen leiden z.B. beim Verzehr nur eines Blattes der Tiger- Lilie an akutem Nierenversagen. Hunde und Nagetiere reagieren nicht lebensbedrohlich, selbst beim Verzehr größerer Mengen. Wie Schildkröten reagieren ist nicht bekannt, jedoch sollte man kein Risiko eingehen und besser keine Tiger- Lilien in ihre Gehege pflanzen.

 

In China gelten die Zwiebeln als essbar.

tigerlilie-kevin-stern

Immer wieder wird gerätselt bzw. diskutiert, dass doch aber Taglilien in Ordnung für Schildkröten seien. Lilie ist jedoch nicht gleich Lilie. Man darf die Taglilie z.B. nicht mit der Tiger- Lilie, einer echten Lilie, in Verbindung bringen, nur weil sie Lilie heißt. Die Taglilie gehört zu der Familie der Grasbaumgewächse (Xanthorrhoeaceae) bzw. der Gattung der Taglilien, nicht der Lilien. Manche ihrer Arten gelten als schildkrötengeeignet. Dafür muss man die einzelnen Arten jedoch genaustens kennen und auseinander halten können. Die Gelbrote Taglilie gilt z.B. weiterhin als giftig. Für Katzen sind Taglilien genauso stark giftig wie die Tiger- Lilien.
Eine weitere Verwechselungsgefahr besteht bei der Familie der Schwertliliengewächse (Iridaceae). Zu ihr gehören die Schwertlilien und die Gladiolen. Diese gelten aber ebenfalls als leicht giftig. Man sollte daher lieber keine Lilien, ob echt oder nicht, in sein Schildkrötengehege pflanzen. Sie sind i.d.R. leicht bis sehr stark giftig. Die wenigen Ausnahmen, die es gibt, sind schwierig zu finden. Es gibt so viele andere Pflanzen, bei denen man sich nicht den Kopf zerbrechen muss.

Weitere stark giftige Pflanzen aus der Familie der (echten) Liliengewächse:

Lilium auratum (Japanische Goldbandlilie)
Lilium bulbiferum (Feuerlilie)
Lilium longiflorum (Oster-Lilie)
Lilium martagon (Türkenbund)
Lilium speciosum (Pracht-Lilie

 

Autor: Anika Suski
Foto: Kevin Stern
Quelle: www.myfluffyturtle.de

 

Print Friendly
Giftpflanzen: Tiger- Lilie (Lilium tigrinum)
Markiert in: