Gestern trafen sich zehn IGSN Mitglieder in Biebertal zur Mitgliederversammlung der IGSN e.V. Mit zusätzlichen 13 Stimmen durch Vollmachten stand die Wahl des neuen Vorstands an. Geleitet wurde die Versammlung durch Versammlungsleiter Thorsten Geier.

Der alte Vorstand, bestehend aus dem ersten Vorsitzenden Andreas Beck, dem zweiten Vorsitzenden Ralf Czybulinski, Kassenwart Harald Jakob und Schriftführerin Anika Suski, trat zurück und wurde einstimmig entlastet. Wir bedanken uns hier mit noch einmal herzlich bei den genannten Personen, insbesondere bei Andreas Beck und Harald Jakob, die sich auch privaten Gründen nicht für die nächste Wahl zur Verfügung stellen wollten.

Danach stellten sich die Mitglieder Ralf Czybulinski, Thorsten Stackelbeck, Georg Strachon und Anika Suski, die sich bereits vor der Versammlung als Team zur Wahl stellten, vor.

Inge Winterberg und Viola Morew wurden zur Wahlleiterin und Wahlhelferin gewählt. Zunächst wurde einstimmig abgestimmt, dass die Wahl offen stattfindet und gefragt, ob sich noch weitere Mitglieder zur Wahl stellen wollen. Es blieb dabei bei den vier genannten Kandidaten. Abgesehen von der ein oder anderen Enthaltung, weil man sich nicht selber wählen wollte, wurde folgender neuer Vorstand einstimmig gewählt: Das Amt des ersten Vorsitzenden übernimmt ab sofort Ralf Czybulinski. Thorsten Stackelbeck wurde zum zweiten Vorsitzenden gewählt. Unser neuer Kassenwart heißt ab sofort Georg Strachon und Anika Suski darf sich weiterhin Schriftführerin nennen. Die Aufgabe des Kassenprüfers teilen sich zukünftig Barbara Hentschke und Marvin Pawlinsky. Wir bedanken uns an dieser Stelle für das entgegengebrachte Vertrauen der Mitglieder.

Vorstand_2017
Ralf Czybulinski, Thorsten Stackelbeck, Georg Strachon, Anika Suski

Nach den Vorstandswahlen war die Versammlung aber noch lange nicht vorbei, denn der neue Vorstand präsentierte seine Zukunftsvisionen und Ideen für den weiteren Werdegang der IGSN e.V. die wir gerne unter dem Begriff IGSN 2020 zusammenfassen.

Es wurde ein Antrag auf eine Satzungsänderung gestellt und zwar, um den Vereinssitz von Koblenz nach Bottrop zu verlegen, da ein großer Teil des neuen Vorstands in dieser Region lebt und ein Umzug die Verwaltungsaufgaben erleichtern würde. Der Antrag wurde einstimmig angenommen, sodass dem Umzug nun nichts mehr im Wege steht. Als Vereinsanschrift wird zukünftig Ralf Czybulinskis Anschrift verwendet. In diesem Zuge stellte Ralf Czybulinski auch unsere neue Postanschrift vor, die zwar nicht als Vereinsadresse verwendet werden kann, aber den Vorteil hat, dass sowohl der erste also auch der zweite Vorsitzende durch einen Schlüssel die Möglichkeit besitzen, eingehende Post zu bearbeiten. Unsere neue Postanschrift lautet somit IGSN e.V. / Postfach 200414 / 46225 Bottrop

Danach verkündete unser Versammlungsleiter Thorsten Geier Verbesserungen in der Zusammenarbeit der IGSN e.V. mit der Fachzeitschrift „Schildkröten im Fokus“, welche Vereinsmitglieder zu einem vergünstigten Preis erwerben können. Bisher wurden die Exemplare für unsere Mitglieder von Thorsten Geier an unseren ehemaligen ersten Vorsitzenden Andreas Beck, samt Umschlägen und Porto versendet, damit sie von dort einzeln an jedes Mitglied verschickt werden konnten. Dies hatte natürlich zur Folge, dass Vereinsmitglieder ein paar Tage länger auf ihre Zeitschrift warten mussten. Das wird zukünftig nicht mehr so sein, denn Thorsten Geier wird auch unsere Zeitschriften ab sofort ab Verlag versenden. Dies unternimmt er nicht als Verleger, sondern als beauftragtes Vereinsmitglied, sodass der Datenschutz gesichert bleibt. Wir können uns somit ab sofort auf pünktliche Fachzeitschriften freuen und auch direkt mitreden. Einen Dank an dieser Stelle an Thorsten Geier, der seit Übernahme des Verlages bemüht ist die Zusammenarbeit zwischen der „Schildkröten im Fokus“ und der IGSN e.V. stets zu verbessern, was er z.B. durch die Kostenübernahme für Porto bereits kurz nach der Übernahme bewiesen hatte.

Im Anschluss gab es einmal etwas für das Auge, denn Schriftführerin Anika Suski hat unser neues Vereinslogo vorbereitet und nun vorgestellt. Es soll das triste Logo ablösen, Farbe in den Verein bringen und für einen erhöhten Wiedererkennungswert und verbessertes Image sorgen. Zudem steht es symbolisch für den Umbruch und die vielen Vorhaben des neuen Vorstandes.

Logo IGSN
Den ersten Einsatzbereich stellte Thorsten Stackelbeck direkt vor und zwar als Logo für das geplante Züchtersiegel. Unser Bestreben ist es, ein Gütesiegel ins Leben zu rufen, welches kostenpflichtig, für einen Zeitraum von einem Jahr Züchtern ausgestellt wird, die gewisse Haltungsparameter einhalten und in unseren Augen somit seriöse Züchter sind. Diese Züchter können dies mit dem Siegel nach außen zeigen. Durch eine durch die Abnehmer hoffentlich steigende Nachfrage nach solch einem Siegel, wird auch der Handel nach und nach vermehrt auf Züchter mit Siegel zurückgreifen, wodurch wir unserem Ziel „Nachzucht statt Farmzucht“ wieder ein Stück näher kommen wollen.  Zum Thema Züchtersiegel wird es demnächst noch genauere Informationen geben.

Aber nicht nur hier finden wir das neue Logo wieder. Sukzessive wird die IGSN e.V. Informationsflyer zu verschiedenen Themen herausbringen, mit einheitlichem und professionellem Design. Diese Flyer wurden gestern von Ralf Czybulinski und Thorsten Geier vorgestellt. Den Anfang macht ein Flyer mit Informationen über die IGSN e.V. gefolgt von Informationen zur Haltung Europäischer Landschildkröten, der Quarantäne, Mykoplasmen, Herpes, unserem Ziel des freiwilligen Verkaufsverzichtes von Schildkröten in den Wintermonaten, wenn sie eigentlich starren müssten und diversen Schildkrötenauffangstationen.

Des Weiteren wird die IGSN e.V. zukünftig ein wenig Merchandising betreiben. Dafür hat Ralf Czybulinski bereits schicke Aufkleber drucken lassen und als Muster Tassen mit unserem Vereinslogo mitgebracht, welche man auf unserem Vorstandsgruppenfoto oben sehen kann.

Natürlich waren auch zukünftige Veranstaltungen ein wichtiges Thema. Es sind bereits mehrere Veranstaltungen in Planung. Am 07.05.2017 nimmt die IGSN e.V. am „Tierschutzfestival Mittelrhein“ in Koblenz teil und auch auf den Schildkrötentagen in Peine werden wir vertreten sein. Nach den erfolgreichen 1. Schildkrötenschutztagen in Hoerblach finden die 2. Schildkrötenschutztage am 14. Und 15.10.2017 in Gladbeck in Zusammenarbeit mit den Auffangstationen Dorsten, Kitzingen und Stuttgart statt. Als weitere Veranstaltung plant die IGSN e.V. bereits am 2. NRW-Schildkrötenwochenende. Die Referenten findet ihr hier.
In Planung sind vergünstigte Eintrittspreise auf IGSN e.V. Veranstaltungen für Mitglieder.

Der Termin für die Mitgliederversammlung 2018 ist ebenfalls bereits in Klärung. Die Versammlung wird voraussichtlich am 17. oder 24.02.2018 im Raum Wuppertal im Zusammenhang mit einem anschließenden Stammtisch samt kleinen Vorträgen stattfinden. Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer und eine tolle Zusammenarbeit bis dahin.

Print Friendly
Mitgliederversammlung und Vorstandswahl am 04.03.17 in Biebertal
Markiert in: